MBtech News.

zurück zur Liste
 
05.10.2015 | Press Alert

E-Mobility-Kompetenz auf dem Aachener Kolloquium

Sindelfingen, 5. Oktober 2015 – Von heute an trifft sich die Fachwelt in Aachen, um sich im Rahmen des dreitägigen 24. Aachener Kolloquiums für Fahrzeug- und Motorentechnik rund um die neuesten Trends und Errungenschaften auszutauschen. Mit dabei auch die Ingenieure der MBtech Group, dem Automotive-Kompetenzzentrum des Consulting- und Engineeringunternehmens AKKA Technologies. Sie präsentieren am Beispiel des GreenTeam-Sponsoringprojekts ihre Powertrain-Expertise und stellen das neue Kompetenzzentrum Elektromobilität vor. Interessierte finden die MBtech-Spezialisten an Stand 19 im Kongresszentrum Eurogress Aachen.

MBtech präsentieret auf dem Aachener Kolloqium 2015 am Beispiel des GreenTeam-Sponsoringprojekts seine Powertrain-Expertise und stellt das neue Kompetenzzentrum Elektromobilität vor.

Die Formula Student ist jedes Jahr aufs Neue ein großes Ereignis. In diesem Jahr hat die MBtech als Premiumsponsor das 40-köpfige GreenTeam der Universität Stuttgart bei der Entwicklung und Realisierung ihres voll elektrischen Rennwagens unterstützt, unter anderem mit einem „auf Herz und Nieren“-Check im Test-Center Mönsheim. Im Aachener Kongresszentrum zeigen die MBtech-Ingenieure, wie sie im Rahmen des Projekts am Road-to-Rig-Prüfstand 1:1 das Verhalten des E-Boliden auf dem Kurs des Hockenheimrings simuliert haben. Dabei sammelten sie wichtige Daten zur Wärmeentwicklung und zum Leistungsverhalten und optimierten zusammen mit den Nachwuchsingenieuren den Antriebstrang des E-Fahrzeugs. Gemeinsam freute sich MBtech mit dem GreenTeam dieses Jahr über dessen Weltrekord durch eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 1,779 Sekunden.

Know-how in Kompetenzzentrum für E-Mobilität gebündelt

Nicht zuletzt dieses Beispiel zeigt: MBtech verfügt über umfangreiches Powertrain-Wissen, egal, ob rein elektrisches Fahren oder Hybridtechnik gefordert ist. Die Ingenieure begleiten aktuell eine Vielzahl an Engineeringprojekten – von der Konzeption und Spezifikation über System-Entwicklung, Komponentenerprobung und Bauraumintegration bis zum Anlauf in der Serienproduktion. Um dieses Know-how rund um das Thema Elektromobilität weiter zu bündeln, hat der Engineering- und Consulting-Dienstleister ein neues Kompetenzzentrum eingerichtet. Dort arbeiten inzwischen 140 Experten an einer Bandbreite an Themen wie Hochvoltsystemtechnik, Leistungselektronik und Funktionsentwicklung für HV-Batterie-Managementsysteme. Bis Jahresende soll das Team um weitere 30 Spezialisten verstärkt werden. 

 
 
zurück zur Liste
world
Sprache wählen