MBtech News.

zurück zur Liste
 
19.11.2012 | MBtech Group, Pressemitteilung

Luxus neu definiert: MBtech mit Fahrzeug-Designstudie auf der EuroMold 2012

Design, das die individuelle Wahlfreiheit unterstützt, zeigt die MBtech Group auf der EuroMold 2012. Eine neue Fahrzeugstudie vereint die beiden Gegenpole autonomes versus aktives Fahren. Einen Querschnitt ihrer Design-Kompetenzen stellt die MBtech Group anhand des Konzepts vom 27. bis 30. November 2012 auf der Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung vor. Darüber hinaus geht es am MBtech-Stand um Werkzeug- und Formenbau sowie um CAx-Schulungen und Knowledge Based Engineering (KBE).

Wie sieht Luxus zukünftig aus? Die MBtech Group gibt auf der EuroMold eine Antwort mit ihrer neuen Fahrzeugstudie: Sie bietet Raum zur Selbstverwirklichung, indem der Fahrer wählen kann, ob er selbst steuern möchte oder sich autonom fahren lässt. Im Design spiegeln sich die zwei Gegensätze „Dynamik“ versus „Lounge“ wieder, wovon sich Besucher der EuroMold 2012 anhand eines 1:4- Modells des Kompaktwagens selbst überzeugen können. Als Antrieb für das urbane Zukunftskonzept ist ein Elektromotor mit Range-Extender vorgesehen. Er ermöglicht einerseits emissionsfreies Vorankommen auf den meisten kürzeren Distanzen, hält aber trotzdem noch die Möglichkeit offen, weite Strecken zurückzulegen, indem ein mit Wasserstoff betriebener Verbrennungsmotor als Generator dient, um Strom zu erzeugen.

Anhand der Fahrzeugstudie zeigt die MBtech Group ihre Kompetenzen entlang der Design-Prozesskette vom Entwurf über CAS/CAD bis zum Prototypen- und Modellbau. Live-Zeichnungen eines Designers und Live- Modellierungen der Modellbau-Tochter Proceda vermitteln einen Eindruck davon, wie Fahrzeugentwürfe Gestalt annehmen. Darüber hinaus stellt MBtech Bohemia ihre Leistungen im Werkzeug- und Formenbau vor.

Komplette Pressemitteilung zum Download

 
 
zurück zur Liste
world
Sprache wählen