MBtech News.

zurück zur Liste
 
24.06.2013 | Press Alert

MBtech auf 17. Automobil-Elektronik Fachkongress in Ludwigsburg: Leistungen von der Konzeptentwicklung bis zur Absicherung

- Konzeptfahrzeug Link & Go verbindet Connectivity, Fahrerassistenz und elektrische Antriebe   - Antriebs-System-Prüfstand ermöglicht frühzeitige Validierung von E-Antrieben   - PROVEtech-Werkzeuge sofort einsetzbar entlang des V-Modells

Elektro-Konzeptfahrzeug Link & Go

Von der Neuentwicklung über Integration und Testing stellt die MBtech Group auf dem Automobil-Elektronik Kongress 2013 in Ludwigsburg ihr Leistungsspektrum in der Elektronikentwicklung vor. Anhand des Konzeptfahrzeugs Link & Go zeigt die MBtech, welche Leistungen sie in den Bereichen Kommunikation & Infotainment, Autonomes Fahren und Antriebskonzept bietet. Beispielsweise ermöglicht der von der MBtech entwickelte Smart Connectivity Hub, Fahrzeugfunktionen via Smartphone oder Tablet zu steuern und darüber hinaus das Fahrzeug mit dem„Internet der Dinge zu verbinden. Auch für zahlreiche E-Drive-Systems-Kompetenzen bietet das rein elektrisch betriebene Konzeptfahrzeug Anknüpfungspunkte für Fachgespräche auf dem Kongress.

 

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die entwicklungsbegleitende Absicherung. So nutzen bereits führende OEMs den letztes Jahr eröffneten Antriebs-System-Prüfstand für alternative Antriebe in Mönsheim. Er ermöglicht es erstmals, das Gesamtverhalten des (E-)Antriebsstrangs im Verbund mit der restlichen Fahrzeugelektronik schon vor der Fahrzeugerprobung unter realen Gegebenheiten zu überprüfen. Der Triebstrang kann identisch zur Straße belastet und einer Sommer- oder Wintererprobung unterzogen werden. Eine realitätsgerechte Absicherung ist somit mit deutlich weniger Entwicklungsfahrzeugen möglich.

 

Für die Integration und Validierung von Automobil-Elektronik stellt MBtech in Ludwigsburg die praxiserprobte Toolsuite PROVEtech vor. Die sofort einsetzbaren Tools passen die Spezialisten des Bereichs Electronics Solutions bei Bedarf an die bestehende Umgebung des Kunden an. Durch PROVEtech haben Automobilhersteller beispielsweise die Möglichkeit, neue Generationen von Fahrerassistenzsystemen im Hinblick auf den AUTOSAR-Standard zu validieren.

 

 
 
zurück zur Liste
world
Sprache wählen