MBtech News.

zurück zur Liste
 
20.10.2015 | Pressemitteilung

MBtech für offene Dialogkultur mit „Local PE-Award 2015“ ausgezeichnet

Sindelfingen, 20. Oktober 2015 – Mit ihrem Personalentwicklungsinstrument des entwicklungsorientierten Führungsfeedbacks hat es die MBtech Group ins Finale im Wettbewerb um den „Local PE-Award 2015“ geschafft. Die Auszeichnung wird im Rahmen der Böblinger Businesswochen vergeben. Bei der gestrigen Eröffnungsfeier des regionalen Wirtschaftstreffens in Böblingen wurde der Engineering- und Consulting-Dienstleister für sein Engagement im Bereich Mitarbeiterführung mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

MBtech wurde für sein entwicklungsorientiertes Führungsfeedback mit dem „Local PE-Award 2015“ ausgezeichnet.

„Wir haben das Konzept des entwicklungsorientierten Führungsfeedbacks der MBtech Group ins Rennen um den ‚Local PE-Award 2015‘ geschickt, um die Idee einmal losgelöst vom internen Geschehen durch  unabhängige Fachleute beurteilen zu lassen“, sagt Manuela Jetter, Leiterin Personalentwicklung und Ausbildung der MBtech Group. „Dass MBtech es damit auf Anhieb ins Finale geschafft hat, freut uns sehr. Es ist eine Bestätigung für die vorwiegend positiven Eindrücke, die wir seit Start des Projekts im vergangenen Jahr von allen Beteiligten im Unternehmen vermittelt bekommen haben.“

Hinter dem Personalentwicklungsinstrument „Führungsfeedback“ steckt die Idee, dass nicht nur Mitarbeiter regelmäßig Rückmeldung zu ihrer Leistung benötigen, um sich weiterentwickeln und verbessern zu können, sondern auch Führungskräfte. Deshalb hat das Unternehmen ein Führungsfeedback durch die Mitarbeiter zu einem festen Bestandteil der unternehmenseigenen Leadership Academy gemacht. „Die Integration in das MBtech-Qualifizierungsprogramm soll das Mitarbeiterfeedback von Anfang an in der Führungskultur verankern und zu einem natürlichen Bestandteil des Austauschs zwischen Mitarbeiter und Führungskräften machen“, erklärt Eva Hanel, bei MBtech Referentin Personal- und Organisationsentwicklung. Ziel dieses kontinuierlichen Prozesses: den offenen Dialog zwischen allen Unternehmensebenen fördern.

Online-Fragebogen als Grundlage für strukturiertes Feedback

Das entwicklungsorientierte, sich im Zweijahresturnus wiederholende Führungsfeedback ist ein Angebot für Führungskräfte und Projektleiter. Betreuer aus der Personalentwicklung (PE) begleiten das Führungsfeedback sowohl während der Leadership-Academy-Phase als auch im Feedback-Modus. „Es ist uns sehr wichtig, die Führungskräfte in diesen Prozessen nicht alleine zu lassen, da im Zuge eines Feedback-Gesprächs in der Regel sehr persönliche Themen angesprochen werden“, betont Manuela Jetter.

Die eigentlichen Rückmeldungen holt MBtech über ein Online-Tool ein. Aus den Ergebnissen generiert die Software einen anonymisierten Feedback-Report, der Grundlage der folgenden Einzelgespräche zwischen Feedback-Nehmern und PE-Betreuern ist. „Wir wollen Führungskräften die Möglichkeit eröffnen, auf Basis des Feedbacks ‚blinde Flecken‘ aufzudecken und gegebenenfalls individuell an spezifischen Themen zu arbeiten“, so Eva Hanel. „Wir wollen ihnen vermitteln, dass Feedback etwas Nützliches und für den offenen Umgang miteinander durchaus Positives ist.“

Dass das gut gelingt, zeigen die Reaktionen der bisherigen Teilnehmer und die steigende Nachfrage nach diesem Angebot. An der Pilotphase des Feedback-Projekts im Jahr 2014 nahmen 36 Mitarbeiter aus der Führungsebene teil. Im zweiten Jahr sind es bereits 60 Teilnehmer. „In vielen Gesprächen wurde uns vermittelt, dass das entwicklungsorientierte Führungsfeedback inzwischen als positives und effektives Werkzeug angesehen und akzeptiert wird“, sagt Personalentwicklungsleiterin Jetter. 

 
 
zurück zur Liste
world
Sprache wählen