MBtech News.

zurück zur Liste
 
03.06.2013 | Pressemitteilung

Projektstart „Mobiles Schulungszentrum Elektromobilität“ in Fellbach

Unterstützung durch den in Fellbach ansässigen Mobilitätsdienstleister MBtech Group

Das Mobile Schulungszentrum Elektromobilität in Fellbach (Foto: Heinz Handtrack)

Ab 03.06.13 öffnet das Mobile Schulungszentrum Elektromobilität (MSE) seine gläsernen Pforten auf dem Freigelände der Auberlen-Realschule in Fellbach. 


Ort und Termin der Eröffnungsveranstaltung:

05.06.2013, Beginn 16:00 Uhr

Auberlen-Realschule (Aula)

Hermann-Löns-Weg 11

70736 Fellbach


Nach Grußworten von

Christoph Palm, Oberbürgermeister der Stadt Fellbach

Matthias Pröfrock, Mitglied des Landtages Baden-Württemberg

und kurzen Fachvorträgen von Dr. Uwe Kehn, Geschäftsführer GreenIng GmbH & Co. KG

Hartmut Tresp, MBtech/AKKA

unter Moderation von Michael Nanz, Geschäftsführer Technische Akademie Schwäbisch Gmünd

bietet sich die exklusive Gelegenheit zur Besichtigung des MSE und der Experimentierwelt.


Unterstützt wird die Eröffnungsveranstaltung von dem Unternehmen MBtech Group. Rund 3.300 Ingenieure und Berater der MBtech arbeiten weltweit für Kunden aus der Mobilitätsindustrie. Davon sind mehr als 400 Mitarbeiter in Fellbach tätig. Hartmut Tresp, verantwortlich für Innovationen bei MBtech und der Muttergesellschaft AKKA: „Der Fokus des MSE auf Berufsorientierung und Berufsentscheidung hat uns überzeugt. Für die Zukunft innovativer Unternehmen ist es entscheidend, bei den Talenten von morgen Neugier auf moderne Zukunftstechnologien zu wecken. Daher freuen wir uns sehr, dass das MSE in Fellbach Station macht und wir diese Initiative unterstützen können.“

Nach Genehmigung des Förderantrages für das Projekt Mobiles Schulungszentrum Elektromobilität (MSE) durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) kurz vor Weihnachten 2012 ist das MSE innerhalb von nur vier Monaten konzeptionell und technisch umgesetzt worden. Insgesamt stehen Fördermittel in Höhe von rd. 1,2 Mio. Euro für die Jahre 2013-2015 für das Projekt zur Verfügung. 


Das Mobile Schulungszentrum besteht aus vier Containermodulen, in denen ein Forum zur multimedialen Präsentation der Elektromobilität und der angrenzenden Technologien sowie eine Experimentierwerkstatt installiert sind. 

Ab April 2013 wird das MSE in ausgewählten Regionalzentren in Baden-Württemberg für jeweils 6 Wochen aufgestellt werden. Es sollen im Schwerpunkt Schüler-/innen und Jugendliche erreicht werden, die ab Klassenstufe 8 allgemeinbildende Schulen besuchen, in Vollzeit an berufsorientierten Schulen eingeschrieben sind oder sich in einer vergleichbaren Ausbildungsphase befinden. Für diese Zielgruppe werden mit modernster Präsentationstechnik die wesentlichen Inhalte der Elektromobilität und der angrenzenden Technologien im Sinne der Berufsorientierung und Berufsentscheidung vermittelt. Dadurch sollen Lust und Neugier auf die neuen Technologien sowie die damit verknüpften Arbeits- bzw. Ausbildungsmöglichkeiten geweckt werden.

 
Im Jahr 2014 wird das Mobile Schulungszentrum ein integraler Bestandteil der klimafreundlichen Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd sein, zu der insgesamt rd. 700.000 Besucher erwartet werden. 2015 stehen weitere Besuche in ausgewählten Regionalzentren auf dem Programm. 


Projektleitung und –koordination:

Das Projekt wird geleitet von Michael Nanz, Geschäftsführer der Technischen Akademie für berufliche Bildung Schwäbisch Gmünd e. V. (www.technische-akademie.de). Für die Projektkoordination zeichnet Heinz Handtrack mit seiner Beratungsgesellschaft proconman aus Fellbach verantwortlich. Konzeptionell und technisch wurde das Projekt von der Agentur Flad & Flad Communication GmbH mit Sitz in Heroldsberg bei Nürnberg begleitet und umgesetzt.

 
 
zurück zur Liste
world
Sprache wählen