MBtech News.

zurück zur Liste
 
14.06.2012 | MBtech Group, Pressemitteilung

Sicherer steuern – MBtech mit drei Neuheiten zum 16. Fachkongress „Fortschritte in der Automobil-Elektronik“

  • Premiere für PROVEtech:RP – das Rapid-Prototyping-Tool für AUTOSAR und die Basis der „Virtuellen Absicherungsplattform VAP“ von BMW
  • MBtech Innovation macht Bedienung von Komfort- und Unterhaltungselektronik per Smartphone möglich
  • Moderner Systemprüfstand vereinfacht das Testen von Elektrofahrzeugen (E-Drive)

Von elektrischen Antrieben über Fahrer-Assistenzsysteme bis hin zur intelligenten Funktionsvernetzung – die Elektrik und Elektronik (E/E) übernimmt in modernen Autos immer mehr und wichtigere Aufgaben. Entscheidend für OEMs ist es deshalb, sämtliche Systemfunktionen bereits in frühen Entwicklungsphasen abzusichern. Maßgeschneiderte Lösungen dafür präsentiert die MBtech Group am 19. und 20. Juni 2012 als Aussteller auf dem 16. Fachkongress „Fortschritte in der Automobil-Elektronik“ in Ludwigsburg – mit rund 450 Besuchern einem der bedeutendsten Branchentreffs für die Automobilelektronik. „Mit innovativen Ansätzen präsentieren wir uns in Ludwigsburg vielen Entscheidern der Branche als Ideengeber wie auch als effizienter Problemlöser“, so Dr. Dirk Walliser, bei der MBtech Group Leiter des Segments electronics solutions.

Erstmals stellt MBtech zur Fachtagung die jüngste Ausbaustufe PROVEtech:RP (Rapid Prototyping) aus der etablierten PROVEtech-Toolsuite einer breiten Öffentlichkeit vor: Die Validierungsplattform für Automobilelektronik ermöglicht es, neue elektronische Systeme, insbesondere auch mit dem herstellerübergreifenden Standard AUTOSAR konforme Softwarekomponenten, schnell und in einer sehr frühen Entwicklungsphase abzusichern. Dies sowohl in Form von Labortests – auch im Kontext Hardware-in-the-Loop – als auch im konkreten Fahrzeugumfeld...

Komplette Pressemitteilung zum Download

 
 
zurück zur Liste
world
Sprache wählen