MBtech News.

zurück zur Liste
 
17.04.2013 | Pressemitteilung

Wiener Motorensymposium: MBtech stellt erstmals neuartiges Testverfahren für E- und Hybridantriebe vor

Die MBtech Group präsentiert ihr innovatives Testsystem für die Validierung alternativer Antriebssysteme in einem Vortrag sowie am Stand auf dem Wiener Motorensymposium 2013. Weitere Highlights am Stand sind ein Doppelkupplungsgetriebe, das der Engineering- und Consulting-Dienstleister im Auftrag von Getrag appliziert hat, sowie die Motorenprüfstände von MBtech Powertrain Solutions in München und Stuttgart.

Antriebs-System-Prüfstand der MBtech

Von der Simulation bis zu Umsetzung und Validierung zeigt die MBtech Group ihr Leistungsspektrum in der Motorenentwicklung auf dem 34. Internationalen Wiener Motorensymposium am 25. und 26. April 2013. MBtech Powertrain Solutions unterstützt Kunden in ihren Serienprojekten als Systempartner für Powertrain-Integration und -Applikation. Zu den Leistungen der MBtech zählen Motor- und Getriebe-Integration und -Applikation, Noise Vibration Harshness, Konstruktion und Berechnung, Testing und Absicherung sowie Packaging. Harald Keller, CEO der MBtech Group: „Die Weiterentwicklung des Antriebsstrangs ist die zentrale Herausforderung für die Sicherung zukünftiger Mobilitätskonzepte. Daher freuen wir uns, in Wien zu zeigen, wie wir unsere Kunden in diesem Bereich in enger Partnerschaft unterstützen.“

 

Am Beispiel des Doppelkupplungsgetriebes 6DCT250 von Getrag verdeutlicht MBtech Powertrain Solutions, wie der Dienstleister Applikationsverantwortung für Fahrzeugvarianten auch direkt gegenüber dem Kunden des Auftraggebers übernimmt und mit beiden eng vernetzt arbeitet. Wie im Falle Getrag können Kunden bei der Getriebe- und Motorenentwicklung auf State-of-the-Art-Einrichtungen der MBtech von Entwicklungswerkstätten bis Prüfständen zurückgreifen.

 

Drei Einrichtungen rückt die MBtech in Wien in den Fokus: die Motorenprüffelder in München und Stuttgart sowie den Antriebs-System-Prüfstand in Mönsheim bei Stuttgart. Am Standort München verfügt die MBtech über moderne Vollmotoren- und Einzylinderprüfstände mit neuer messtechnischer Ausstattung, einen Heißgasprüfstand für Turbolader/Abgaskomponenten sowie über Komponentenprüfstände. Bei Bedarf sind diese nach Kundenanforderung individuell adaptierbar.

 

Der 2012 eröffnete Antriebs-System-Prüfstand in Mönsheim ermöglicht es erstmals, das Gesamtverhalten des (E-)Antriebsstrangs im Verbund mit der restlichen Fahrzeugelektronik schon vor der Fahrzeugerprobung unter realen Gegebenheiten zu überprüfen. Der Triebstrang kann identisch zur Straße belastet und einer Sommer- oder Wintererprobung unterzogen werden. Eine realitätsgerechte Absicherung ist somit mit deutlich weniger Entwicklungsfahrzeugen möglich. Dieses innovative Testverfahren stellt Martin Ott, Leiter E-Drive Systems bei MBtech, auf dem Wiener Motorensymposium in einem Vortrag gemeinsam mit Dr. W. Rossegger von Kristl, Seibt & Co vor (25. April, 17.45 Uhr, Zeremoniensaal; Vortragstitel: „Endlich Road to Rig: Durchgängige Entwicklungsmethodik mittels innovativem Prüfstandssystem für die vollumfängliche Validierung von alternativen Antriebssystemen jetzt in der Anwendung“).

 

 
 
zurück zur Liste
world
Sprache wählen